So kaufen Sie ein Auto in Berlin (Deutschland): ein umfassender Leitfaden

Wenn Sie nach Deutschland ziehen, müssen Sie sich zunächst überlegen, wie Sie sich fortbewegen. Während lokale Ausflüge oft mit dem Fahrrad oder zu Fuß unternommen werden, erfordert die Erkundung des Landes vier Räder – oder zwei, wenn Sie auf Motorräder stehen.

Egal, ob Sie ein Auto, einen Van, einen Roller oder ein Motorrad suchen, es ist wichtig zu verstehen, wie der Kaufprozess aussehen wird. In diesem Leitfaden erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um ein Auto zu finden, es zu kaufen, zu registrieren und andere Informationen über lokale Steuern und Fahrgesetze zu erhalten.

 

Muss ich mein eigenes Auto nach Deutschland mitbringen/importieren oder muss ich nur ein neues in Deutschland kaufen?

Der Versand eines Autos nach Deutschland ist möglich und sollte bis zu 1.100 € kosten, wenn Sie von außerhalb Europas versenden. Die Einfuhrsteuer auf Autos beträgt jedoch 10 % des Fahrzeugwertes zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer. Oldtimer machen jedoch mit einem Steuersatz von nur 7 % eine kleine Pause.

Wenn Sie einen Oldtimer besitzen, können Sie noch mehr sparen, indem Sie Ihr Auto zunächst mit niedrigeren Steuern in ein anderes Auto des Euro-Währungsgebiets verschiffen lassen und Ihr Auto dann steuerfrei nach Deutschland bringen.

Je nach Wert Ihres Autos können sich all diese Steuern lohnen – aber vielleicht verkaufen Sie Ihr Auto besser und suchen sich ein neues, wenn Sie nach Deutschland kommen. Zumal viele amerikanische Autos an europäische Standards angepasst werden müssen.

 

Wie kaufe ich ein Auto in Berlin (Deutschland)?

Der Autoankauf Berlin ist ziemlich normal und wird wahrscheinlich wie der Prozess sein, in dem Sie leben.

  1. Recherchieren Sie. Der Kauf neuer Autos erfolgt am besten beim Autohaus der Automarke, daher ist es die halbe Miete, zu wissen, zu welchem ​​​​Autohaus man gehen soll. Wenn Sie Ihre Auswahl auf zwei oder drei Fahrzeugtypen einschränken, können Sie die Zeit erheblich reduzieren.
  2. Gehen Sie zum Händler. Beim Händler können Sie verschiedene Modelle testen und sich über Kosten, Extras etc.
  3. Machen Sie einen Kauf. Sobald Sie ein Auto ausgewählt haben, tätigen Sie einen Kauf und zahlen normalerweise 50 % im Voraus. Von dort aus leisten Sie monatliche Zahlungen, um den Rest der Kosten des Fahrzeugs zu begleichen.
  4. Speichern Sie es. Wenn Sie Ihr Auto bei einem seriösen Händler kaufen, wird dies wahrscheinlich zum Zeitpunkt des Kaufs für Sie erledigt.
  5. Zahlen Sie Steuern. Autos unterliegen in Deutschland 19% Mehrwertsteuer, diese Steuern werden beim Kauf vom Händler erhoben.
  6. Versicherung kaufen. Autofahrer müssen in Deutschland eine Versicherung abschließen.
  7. Machen Sie sich auf den Weg!

Was kostet ein Auto in Deutschland?

Die Kosten für Ihr Auto variieren stark je nach Marke und Modell, das Sie wählen. Ein Mittelklasseauto wie ein Toyota Corolla kostet rund 19.523 US-Dollar. Sie müssen auch Kraftstoff in Höhe von 1,32 € pro Liter und Versicherung berücksichtigen.

Die Versicherung kann in drei Haupttypen unterteilt werden: Autohaftpflichtversicherung, Teilkaskoversicherung und Vollkaskoversicherung. Im Durchschnitt geben deutsche Autofahrer rund 1.400 Euro pro Jahr für die Kfz-Versicherung aus.

Wie kann ich das Auto bezahlen?

Die Bezahlung Ihres Autos erfolgt normalerweise per Kredit- oder Debitkarte, aber wenn Sie einen Gebrauchtwagen von einem privaten Verkäufer bezahlen, können Sie dies möglicherweise in bar tun. Wenn Sie Ihren Autokauf von Ihrem Bankkonto zu Hause finanzieren, können Sie mit Transferwise sicherstellen, dass Sie den tatsächlichen Wechselkurs erhalten – den, den Sie auf Google finden – und die Gebühren für Auslandstransaktionen drastisch senken.

Vielleicht möchten Sie Transferwise auch für zukünftige Transaktionen im Hinterkopf behalten, da Geldüberweisungen über Grenzen hinweg oft teuer sein können.

 

Wie melde ich ein Auto in Deutschland an?

Die Kfz-Zulassung erfolgt größtenteils beim Kauf beim Händler. Wenn Sie planen, Ihr Fahrzeug selbst zuzulassen, wie bei einem Kauf bei einem Privatverkäufer, müssen Sie sich mit den entsprechenden Unterlagen an die örtliche Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle wenden. Zu diesen Dokumenten gehören:

  • Nachweis der Adresse
  • Besitzurkunde
  • Gültiger Reisepass
  • Fahrerlaubnis
  • Karte oder Bargeld

Was muss ich zum Autofahren in Deutschland wissen?

Obwohl die Straßenverkehrsordnung in der EU und in Nordamerika ziemlich ähnlich ist, ist es immer eine gute Idee, die örtlichen Vorschriften zu beachten, bevor Sie sich auf die Straße begeben.

Welche Ausstattung ist in Deutschland für Ihr Auto obligatorisch?

Wenn Sie in Deutschland angehalten werden, kann Ihnen ein Ticket ausgestellt werden, wenn Sie folgende Gegenstände nicht in Ihrem Auto haben:

  • Feuerlöscher
  • Erste-Hilfe-Set mit Gummihandschuhen
  • Warndreieck
  • Reflektierende Jacke

Nachbarländer können auch verlangen, dass Sie:

  • Alkoholtester

Wenn Sie mit Ihrem Auto Grenzen überqueren möchten, ist es eine gute Idee, all diese Gegenstände in Ihrem Auto zu haben.

 

Welche Fahrvorschriften muss ich kennen?

Deutschland ist ein Land mit extrem strengen Alkohol- und Fahrverboten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Anwohner mit einem Blutalkoholspiegel von nur 0,03 % ein Ticket erhalten, was unter dem technisch gesetzlichen Grenzwert von 0,05 % liegt. Neue Fahrer mit weniger als 2 Jahren Erfahrung, junge Fahrer unter 21 und Ausländer dürfen jedoch während der Fahrt überhaupt nicht trinken. Ihr Alkohol Der Ölgehalt darf 0% nicht überschreiten. Daher ist es am besten, sich nach dem Trinken eines alkoholischen Getränks nie hinters Steuer zu setzen. Glücklicherweise ist es in deutschen Städten, die sehr gut zu Fuß erreichbar sind und über ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel verfügen, recht einfach.

Welche Führerscheine werden in Deutschland akzeptiert?

In der EU oder im EWR ausgestellte Führerscheine werden in Deutschland akzeptiert. Ein in einem Nicht-EU-/EWR-Staat ausgestellter ausländischer Führerschein ist nur für kurze Aufenthalte in Deutschland gültig. Sie dürfen bis zu 6 Monate mit einem in den USA ausgestellten Führerschein fahren. Wenn Sie nachweisen können, dass Sie sich nicht länger als ein Jahr im Land aufhalten, können Sie diese Frist auf 364 Tage verlängern. Stellen Sie sicher, dass Sie dies vor Ablauf Ihrer 6 Monate tun.

 

Gibt es wichtige Unterstützungsleistungen?

Ja – viele Deutsche haben die Nummer eines örtlichen Abschleppdienstes und sind Mitglied in größeren Pannendiensten.

Jetzt, da Sie alles wissen, was Sie über den Kauf und Besitz eines Autos in Deutschland wissen müssen, können Sie dieses erstaunliche Land und alles, was es zu bieten hat, erkunden. Viel Glück!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *